Tomaten auf Solanum Mauritianum

 

 

Das Foto, mindestens 25 Jahre alt, ist nicht von guter Qualität. Aber es erinnert mich immer wieder an das große Spektakel , welches mein Vater mit einer Veredlung realisiert hatte.
Die Veredelung wurde mit Tomaten "San Marzano" in der Höhe von etwa 150 cm durchgeführt und erreichte nach ein paar Monaten eine Höhe von 4,5 Meter mit einem sehr hohen Ertrag.
Aber das außergewöhnliche und schwer zu glaubende war dass die auf den Blättern gewachsene Triebe mit einer Wucht zu Ästen wuchsen, so dass sie wie einzelne Tomatenpflanzen aussahen . Natürlich wurde nicht an Holzbalken zum Stützen gespart und manche wurden sogar horizontal befestigt.
Unglaublich? Meine Brüder und ich haben es gesehen, ansonsten ........ unglaublich.











Dieses Spektakel wollte ich unbedingt in meinem Garten haben.

Ich habe auf jede Art und Weise versucht die Solanum Mauritianum in Deutschland zu züchten. Ich versuchte sie auch vor der Kälte zu schützen, aber jedes Jahr wurde sie vom eiskalten Winter geschädigt und nur selten trieb sie im folgenden Frühling wieder auf. Im nächsten Jahr lief die Veredelung gut, aber die junge Solanum Mauritianum lässt nur eine normale Tomaten pflanze wachsen .

 

Mit einem 4 - 5 Jahre alten Baum wäre es vielleicht möglich gewesen zu erreichen was mein Vater geschafft hat . Nach einigen Versuchen musste ich diesen Traum vergessen, aber nicht die anderen Ideen die später verwirklichbar wurden : die universale Veredelung ("Veredelung" Annunziata), die Patadoro und der Auberginen -Tomaten-Peperoni-Pepino- Baum, (Baum Amario).